Diplompsychologin Beate Cordes
Pychoanalytikerin (DPV), Supervisorin für Kinder- und Jugend- lichentheraphie
 
Frühgeborenen-Ambulanz

Presse-Echo
 


DOWNLOAD >>> FLYER Frühgeborenen-Ambulanz [pdf]

Zu früh auf der Welt
Jedes Baby ist angewiesen auf emotionale Begleitung durch seine Eltern. Die Angst um das überleben des Frühgeborenen bestimmt die ersten Interaktionen zwischen Eltern und Kind. Das Erleben einer Frühgeburt und der anschließende Klinikaufenthalt können den Aufbau der Eltern- Kind-Beziehung erschweren. Außerdem sendet das frühgeborene Baby undeutliche und schwache Signale und überfordert dadurch oft seine Eltern beim Aufbau von Gefühlsbindungen. Die ersehnte Entlassung aus der Klinik ist daher meist von Ängsten begleitet, zumal die kontinuierliche Versorgung durch das Klinikpersonal wegfällt.

Prävention und Unterstützung als wichtige Aspekte unserer Arbeit
Die Frühgeborenenambulanz des mpi hat für Eltern Hilfestellungen entwickelt, die den Kontakt und die Bindung zum eigenen frühgeborenen Kind erleichtern sollen. Unsere Angebote sind psychoanalytisch fundiert und reichen von einer kurzfristigen Krisenbewältigung bis hin zu längerer therapeutischer Begleitung. Wir verstehen unsere Unterstützung als Vorbeugung von problematischen Entwicklungen [entwicklungsfördernde Prävention].

Gespräche nach Bedarf
Die Frühgeborenenambulanz des mpi bietet den Eltern von frühgeborenen Babys eine individuelle Unterstützung an. Das bedeutet, daß wir uns ein Bild von Ihrem Kind und von Ihnen als Eltern machen, um Ihnen spezifisch zu helfen. Jedes Kind ist einmalig, ebenso seine Eltern. Daher besteht unser Angebot in einem Kennenlernen Ihrer Situation. Die Beratungen werden als Einzel- oder Paargespräche durchgeführt, in der Regel im Beisein ihres Kindes. Individuelle Absprachen sind möglich. Das Team der Frühgeborenenambulanz des mpi arbeitet eng mit Fachärzten und Kliniken zusammen.

Ansprechpartner:
Dipl.-Psych. Beate Cordes
Zaybachstr. 24
55128 Mainz
Fon: 06131-366526
E-mail: beate.cordes@t-online.de

Doris Kölsch
64283 Darmstadt
Rheinstraße 20
Fon: 06151-3964772
E-mail: doriskoelsch@gmx.de