Sigmund Freud

Psychoanalyse ist der Name 1. eines Verfahrens zur Untersuchung seelischer Vorgänge, welche sonst kaum zugänglich sind; 2. einer Behandlungsmethode neurotischer Störungen, die sich auf diese Untersuchung gründet; 3. eine Reihe von psychologischen, auf solchem Wege gewonnenen Einsichten, die allmählich zu einer neuen wissenschaftlichen Disziplin zusammenwachsen.

Freud, 1923a, Psychoanalyse und Libidotheorie, GW 13, S. 221

Aktuelles

Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - Start einer neuen Gruppe

|   Studierende

Ab dem Wintersemester 2019/20 startet am Mainzer Psychoanalytischen Institut eine neue Gruppe mit der Ausbildung in Analytischer Kinder- und...

Weiterlesen

Psychoanalytiker leitet Forschungsprojekt zu Folgen von Vernachlässigung im Kindesalter

|   Wissenschaft

Prof. Dr. Kai von Klitzing analysiert Auswirkungen negativer Lebenserfahrungen in früher Kindheit auf die Gesundheit

Weiterlesen

Strukturen und Methoden einer zeitgemäßen psychodynamischen Ausbildung und Forschung

|   Studierende

Unter diesem Titel wird das nächste Symposium der Arbeitsgemeinschaft Psychodynamischer Professorinnen und Professoren in Berlin stattfinden.

Weiterlesen

Weltkongress der Psychoanalyse 2019 über "Das Weibliche"

|   Tagungen

Vom 24.-27. Juli 2019 findet der 51. Kongress der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA) in London statt.

Weiterlesen